Zur Entstehung von Voraus

Im Sommersemester 98 entstand in einer Lehrveranstaltung an der Päd. Hochschule Heidelberg über das Thema "Aussprachestörungen" die Idee, für dieses wichtige sprachbehindertenpädagogische Handlungsfeld eine EDV-gestützte Vorschlagsreihe zu schaffen, in der basistherapeutische und spezifisch-therapeutische Arbeitsmöglichkeiten schnell aufgerufen und abgefragt werden können.

Die Sonderschullehrerinnen D. Fried (jetzt Ziegler) und C. Berkhahn erstellten unter der Obhut von Prof. Dr. Lothar Werner Voraus 2001 zunächst als Datenbank auf der Grundlage von Microsoft-Access. Obgleich diese Datenbank im sprachtherapeutischen Bereich regen Anklang gefunden hat, war stets der Wunsch nach einer Verbesserung der programmtechnischen Umsetzung da.

Durch die Mitwirkung von Dipl.-Ing. A. Ziegler wurde Voraus als eigenständiges Programm neu erstellt. Die vorliegende Version benötigt kein Microsoft-Office mehr. Die über 500 Übungen und Hinweise der ursprünglichen Datenbank wurden neu formatiert und zu einer eigenständigen und anwenderfreundlichen .NET-Applikation umgewandelt. Die Themengebiete sind nun übersichtlich gegliedert und sowohl die Auswahl der Datensätze als auch zusätzliche Funktionen wie Drucken oder die Stichwortsuche können einfach und intuitiv erfolgen.



Chr. W. Glück (2003), LMU München, rezensiert in: DIE SPRACHHEILARBEIT, Heft 2/2003, S. 84

"Was der Computer dem Menschen tatsächlich voraus hat, wird in Voraus genutzt ... (es) lassen sich die im Einzelfall benötigten Therapiehinweise ausgesprochen rasch auffinden...
Der Umgang mit der Voraus-Software ist nicht schwierig...
(Es ist ein) gut ausgestatteter Grundstock für die praktische Arbeit..."


 
 
 
 
 
zur Hauptseite ©2003 Alexander Ziegler